Die Genossenschaft mit Spareinrichtung

Die Genossenschaft mit Spareinrichtung

Aktuelles

b_200_150_16777215_0_0_images_stories_content_pics_kaffeenachmittag.JPGDie Genossenschaft möchte ihren Bewohnerinnen und Bewohnern mehr als nur Wohnraum bieten. Bedarfsgerechte Angebote an Hilfs- und Serviceleistungen im nahen Wohnumfeld werden nachgefragt und die Genossenschaft könnte Ihnen dabei behilflich sein. Anregungen und Hinweise von Mitgliedern zu gewünschten Dienstleistungen werden an die Genossenschaft heran getragen. Wir greifen die Nachfrage auf und stellen Ihnen gern eine Auswahl von möglichen Dienstleistungen vor.

Bei Renovierungsarbeiten im Behlerthof

Die Bewohner im integrativen Wohnprojekt im Behlerthof fühlen sich sehr wohl. Seit 1999 wohnen hier in einem Genossenschaftsgebäude 16 Personen mit Behinderung. Grundgedanke des Projektes ist, dass unter den erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung einige auf Grund ihrer bisherigen Lebenserfahrungen und ihrer gezeigten Kompetenzen durchaus in der Lage sind, mit entsprechender Unterstützung außerhalb eines Heimes in einer betreuten Wohngemeinschaft zu leben. Dabei haben behinderte Menschen keine anderen Wohnbedürfnisse als andere nichtbehinderte Menschen. Sie leben sozusagen nur unter erschwerten Bedingungen, die sich nicht nur aus der Schädigung oder dem Handikap der betreffenden Person ergeben, sondern in der Hauptsache aus der gesellschaftlichen Isolation, das heißt, der oft verweigerten sozialen und kulturellen Teilnahme am „normalen“ Leben.

b_200_150_16777215_0_0_images_stories_content_pics_fq_logo.jpgDas von der Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 eG im Herzen Potsdams 2005 fertig gestellte „Französische Quartier“ leistet einen Beitrag für eine zukunftsfähige Gestaltung der Landeshauptstadt Potsdam, insbesondere für den Innenstadtbereich. Entstanden sind hier insgesamt 146 Wohnungen, die zum großen Teil barrierefrei sind.

Im Französischen Quartier wurden erstmals in der Genossenschaft die Voraussetzungen geschaffen, dass bedürftigen bzw. interessierten Wohnungsnutzern ein umfangreiches Betreuungsangebot zur Verfügung steht. Direkt im Wohnquartier ansässig ist die Firma Wallow & Schneider GmbH. Das im Bereich der häuslichen Krankenpflege und des betreuten Wohnens tätige Unternehmen hat durch seine mehr als 10jährige Erfahrung eine hohe Fachkompetenz entwickelt. Das Französische Quartier ist nicht nur für Senioren inzwischen eine beliebte Adresse geworden. Neben den Pflegedienstleistungen gibt es im Rahmen der Gemeinschaftspflege noch viele andere zielgruppenorientierte Angebote.

Fazit: Das Französische Quartier ist ein hervorragendes Beispiel, wie mit einem konzeptionell durchdachten Neubauvorhaben zur Belebung der Innenstadt beigetragen werden kann.
Die Zahlen:

  • Grundstücksgröße:   15.127 m²
  • Anzahl der Wohnungen:  146
  • davon öffentlich gefördert: 103
  • davon frei finanziert:  44
  • Gewerbeflächen:   338 m²
  • Anzahl der Tiefgaragenplätze für PKW: 129
  • Anzahl der PKW-Stellplätze im Freien:  25

FQ - LuftbildFQ - Teilansicht